1:30,016  - Platz 12
Stefan Rosina (SVK) 1:30,028 – Platz 13


2. Bestzeit: Martin Ragginger (GB) – 1:29,306.

 

Am Nachmittag gab es bei den Platzierungen nur wenige Änderungen gegenüber dem ersten Zeittraining heute Mittag in Hockenheim. Die Zeiten waren am allerdings im Schnitt um eine halbe Sekunde schneller als in der ersten Session.

Nick Tandy gewann auch das zweite Titel-Duell deutlich - auf P2, Tabellenführer Nicolas Armindo kam nur auf P11.

FÖRCH Racing blieb am Nachmittag außerhalb der Top Ten – wenn auch knapp.
Die Plätze  12 und 13 durch Robert Lukas (POL) und Stefan Rosina (SVK) lassen für morgen Einiges erhoffen.

Beide Piloten waren diesmal nur durch eine Hundertstel Sekunde getrennt.

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Österreichers Martin Ragginger, die beide Zeittrainings dominierte.

Teamchef Wolfgang Schumacher: „Ich denke, wir sind mit beiden Fahrern gut sortiert. Wir liegen nur vier Zehntelsekunden hinter Platz 5 – so gesehen sind morgen die beiden Top Ten Ergebnisse sowohl für Lukas als auch für Stefan durchaus zu erwarten. Eines muss man sagen: Dieses Finale ist hochklassig besetzt – mit einigen Top-Gastpiloten!“

Porsche Carrera Cup Deutschland, 9. Rennwochenende – Hockenheim.

Samstag, 16. Oktober 2010

            15:15 – 15:50 Uhr  Qualifying

Sonntag, 17. Oktober 2010

10:25                        Rennen 9

" />

Hockenheim 2010 - 2. freies Training

Robert Lukas (POL) 1:30,016  - Platz 12
Stefan Rosina (SVK) 1:30,028 – Platz 13


2. Bestzeit: Martin Ragginger (GB) – 1:29,306.

 

Am Nachmittag gab es bei den Platzierungen nur wenige Änderungen gegenüber dem ersten Zeittraining heute Mittag in Hockenheim. Die Zeiten waren am allerdings im Schnitt um eine halbe Sekunde schneller als in der ersten Session.

Nick Tandy gewann auch das zweite Titel-Duell deutlich - auf P2, Tabellenführer Nicolas Armindo kam nur auf P11.

FÖRCH Racing blieb am Nachmittag außerhalb der Top Ten – wenn auch knapp.
Die Plätze  12 und 13 durch Robert Lukas (POL) und Stefan Rosina (SVK) lassen für morgen Einiges erhoffen.

Beide Piloten waren diesmal nur durch eine Hundertstel Sekunde getrennt.

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Österreichers Martin Ragginger, die beide Zeittrainings dominierte.

Teamchef Wolfgang Schumacher: „Ich denke, wir sind mit beiden Fahrern gut sortiert. Wir liegen nur vier Zehntelsekunden hinter Platz 5 – so gesehen sind morgen die beiden Top Ten Ergebnisse sowohl für Lukas als auch für Stefan durchaus zu erwarten. Eines muss man sagen: Dieses Finale ist hochklassig besetzt – mit einigen Top-Gastpiloten!“

Porsche Carrera Cup Deutschland, 9. Rennwochenende – Hockenheim.

Samstag, 16. Oktober 2010

            15:15 – 15:50 Uhr  Qualifying

Sonntag, 17. Oktober 2010

10:25                        Rennen 9